Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Flugzeug mit brasilianischer Spitzenfußballmannschaft in Kolumbien abgestürzt: Fünf Überlebende


Kolumbien

Flugzeug mit brasilianischer Spitzenfußballmannschaft in Kolumbien abgestürzt: Fünf Überlebende

Beim Absturz eines Flugzeugs mit der brasilianischen Fußballmannschaft Chapecoense an Bord sind in Kolumbien 76 Menschen getötet worden. Fünf Insassen überlebten. Die AvroRJ85 der bolivianischen Fluggesellschaft LaMia stürzte kurz vor der Landung in Medellín ab. Unmittelbar vor dem Absturz bei dem Berg El Gordo meldete die Besatzung Probleme mit der Elektronik.

Die Maschine war in São Paulo gestartet und hatte im bolivianischen Santa Cruz einen “technischen Zwischenstop” eingelegt. Von dort flog sie weiter nach Medellín.

“Es ist so traurig. Unsere Solidarität gilt den Familien, ihren Freunden, ihrem Land. Wir tuen alles mögliche hier. Es ist so traurig”, klagte der Bürgermeister von Medellín, Federico Gutiérrez.





Chapecoense Real sollte am Mittwoch in Medellín das Finalhinspiel des Südamerica-Cups gegen Atlético Medellín austragen. Die Begegnung wurde vom südamerikanischen Fußballverband Conmebol abgesagt.

Besonders tragisch: weil die Charterfluggesellschaft, mit der Chapecoense ursprünglich nach Medellín fliegen wollte, von der brasilianischen Luftfahrtaufsicht nicht zertifiziert war, bestand die Behörde darauf, dass die Mannschaft auf den Linienflug von LaMia umgebucht wurde.



Mehr zum Thema

RCN Radio: Se accidenta avión con 81 personas a bordo que transportaba al equipo Chapecoense; hay seis sobrevivientes

El Tiempo: Se accidentó avión que transportaba al Chapecoense, rival de Nacional

El Universal: Accidentado avión en el que viajaba equipo brasileño Chapecoense

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Telekom war womöglich Opfer einer weltweiten Hacker-Attacke