Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wird das Referendum in Italien eine Abrechnung mit Renzi?


Redaktion Brüssel

Wird das Referendum in Italien eine Abrechnung mit Renzi?

Wird das Referendum in Italien am Sonntag zu einer Abrechnung mit Regierungschef Matteo Renzi? Zwar wird über eine Verfassungsänderung abgestimmt, die das Parlaments-System und das Regieren einfacher machen sollen, doch sollten die Gegner siegen, drohen schlimme Folgen. Renzi könnte seine Drohung wahrmachen und abtreten.

Neuwahlen könnten die populistische Fünf-Sterne-Bewegung an die Macht bringen, meint der junge Italiener Giovanni Collot, der in Brüssel lebt: “Obwohl das nicht bedeuten würde , dass sich die Banken aus Italien zurückziehen werden, oder dass die EU Italien wie ein Land zweiter Klasse behandeln wird.”

Italien ist hochverschuldet und die Wirtschaftslage miserabel. Eine Regierungskrise könnte es an den Rand der Staatspleite bringen. Für die Euro-Zone wäre das der bisher härteste Test. Der Begriff “Italexit” macht seit Tagen Karriere, also nach dem Votum der Briten für den EU-Austritt der Austritt der drittgrößten Volkswirtschaft Europas aus der Währungsunion.

“Ein Sieg der Gegner der Verfassungsänderung entspräche dem derzeitigen Aufstieg der nationalistischen und populistischen Kräfte in einigen westlichen Demokratien”, meint der Politikwissenschaftler Mario Telo. “Die Verlierer der Globalisierung stimmen für extremistische und nationalistische Parteien.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Redaktion Brüssel

Tunesien erwartet die Hilfe im Anti-Terror-Kampf