Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Überlebende des Flugzeugabsturzes in Kolumbien auf Weg der Besserung


Kolumbien

Überlebende des Flugzeugabsturzes in Kolumbien auf Weg der Besserung

Der Gesundheitszustand der Überlebenden des Flugzeugabsturzes in Kolumbien, darunter drei Mitglieder einer brasilianischen Fußballmannschaft, ist stabil. Das berichtet der Direktor des betreuenden Krankenhauses in Medellin. Insgesamt 71 Menschen kamen bei der Katastrophe am Dienstag ums Leben.

Für zwei Crewmitglieder ging der Absturz äußerst glimpflich aus. Der 25-jährige Edwin Tumiri konnte das Krankenhaus inzwischen verlassen und zu seiner Familie nach Bolivien heimkehren. Auch seine Kollegin Ximena Suarez wurde nur leicht verletzt. Der überlebende Journalist Rafael Valmorbida liegt im Krankenhaus, ist aber stabil.

Jackson Follmann, dem Torwart der brasilianischen Fußballmannschaft Chapecoense, musste nach Absturz ein Bein amputiert werden. Sein Zustand hat sich gebessert, er sei bei Bewusstsein und könne sprechen. “Wir konnten ihn inzwischen vom Beatmungsgerät nehmen”, so Dr. Ferney Alexander Rodriguez, Direktor des Krankenhauses der San-Vicente-Stiftung.

Auch die beiden anderen überlebenden Fußballspieler Alan Ruschel und Helio Neto seien stabil. Auch sie liegen aber noch auf der Intensivstation. Wegen des Todes ihrer Teamkollegen hatte Brasilien eine dreitägige Staatstrauer erklärt.

Die Maschine war mit 77 Menschen an Bord kurz vor der Landung in Medellin abgestürzt – offenbar weil der Treibstoff ausging.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

Trump-Lager reicht Klagen gegen Neuauszählungen ein