Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Einzelhandel in der Eurozone: Sie kaufen wieder!


wirtschaft

Einzelhandel in der Eurozone: Sie kaufen wieder!

Die Einzelhändler in der Eurozone haben im Oktober das stärkste Umsatzplus seit gut zwei Jahren erzielt. Die Erlöse stiegen um 1,1 Prozent gegenüber dem Vormonat und das nach zwei Rückgängen in Folge, so das Statistikamt Eurostat.

Ökonomen hatten eine bescheidenere Zunahme erwartet (0,8 Prozent).

Für Schwung sorgte vor allem der Handel außerhalb des Lebensmittelgeschäfts, mit 2,3 Prozent Plus. Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren stagnierten nahezu bei 0,2%, die Tankstellenumsätze mit Benzin und Diesel gingen um 1% zurück.

Im Oktober 2016 liefen die Geschäfte 2,4 Prozent besser als vor einem Jahr.

In Staaten wie Deutschland profitiert die Branche von der Job-Sicherheit der Verbraucher, der geringen Inflation und den niedrigen Zinsen. Der deutsche Verband HDE peilt für 2016 rund 2,5% Umsatzplus an und setzt auf ein Rekord-Weihnachtsgeschäft.

su mit Reuters

wirtschaft

Österreich vor der Wahl: "Ein überreguliertes und überinstitutionalisiertes Land"