Einzelhandel in der Eurozone: Sie kaufen wieder!

Einzelhandel in der Eurozone: Sie kaufen wieder!
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Einzelhändler in der Eurozone haben im Oktober das stärkste Umsatzplus seit gut zwei Jahren erzielt.

WERBUNG

Die Einzelhändler in der Eurozone haben im Oktober das stärkste Umsatzplus seit gut zwei Jahren erzielt. Die Erlöse stiegen um 1,1 Prozent gegenüber dem Vormonat und das nach zwei Rückgängen in Folge, so das Statistikamt Eurostat.

Ökonomen hatten eine bescheidenere Zunahme erwartet (0,8 Prozent).

Euro area retail trade +1.1% in Oct 16 over Sept 16, +2.4% over Oct 15 https://t.co/u31DYK4ruFpic.twitter.com/hcNDqI3wIU

— EU_Eurostat (@EU_Eurostat) 5. Dezember 2016

Für Schwung sorgte vor allem der Handel außerhalb des Lebensmittelgeschäfts, mit 2,3 Prozent Plus. Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren stagnierten nahezu bei 0,2%, die Tankstellenumsätze mit Benzin und Diesel gingen um 1% zurück.

Im Oktober 2016 liefen die Geschäfte 2,4 Prozent besser als vor einem Jahr.

In Staaten wie Deutschland profitiert die Branche von der Job-Sicherheit der Verbraucher, der geringen Inflation und den niedrigen Zinsen. Der deutsche Verband HDE peilt für 2016 rund 2,5% Umsatzplus an und setzt auf ein Rekord-Weihnachtsgeschäft.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Handelskrise: Europa und China wollen Mittleren Korridor ausbauen

Weiterhin kränkelnd: Rückläufiges Wirtschaftswachstum in Deutschland im letzten Quartal 2023

Der Krieg zwischen Israel und Hamas fordert seinen Tribut von der israelischen Wirtschaft