Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Will Katalonien mehr Autonomie oder die Unabhängigkeit?


Redaktion Brüssel

Will Katalonien mehr Autonomie oder die Unabhängigkeit?

Katalonien mit seiner Hauptstadt Barcelona strebt nach Unabhängigkeit. Carles Puigdemont ist seit einem Jahr Präsident der spanischen Region Katalonien. Mehr als seine Vorgänger im Amt setzt er sich für eine weitgehende Autonomie der 7,5 Millionen zählenden wirtschaftsstarken Region ein. Die Zentralregierung in Madrid versteht darunter Abspaltung und will nichts davon wissen. Mehr Autonomie oder Unabhängigkeit? Euronews sprach darüber mit Carles Puigdemont.

Carles Puigdemont:
“Obwohl ich zur Zeit in Brüssel bin, lege ich keinen Wert darauf, von den Vertretern der EU empfangen zu werden. Die Zeit wird kommen, zu der ich um ein Treffen bitten werde. Ich erwarte, wie das auch mit anderen politischen Führern europäischer Regionen geschehen ist, von den höchsten Behördenvertretern empfangen zu werden, um frei und offen über Katalonien zu sprechen.”

euronews:
“Glauben Sie nicht, dass der Begriff Referendum, das Wort Trennung heute anderen Ländern und selbstverständlich auch den europäischen Institutionen Angst macht?”

Carles Puigdemont:
“Es gilt festzuhalten, dass der Begriff Referendum zum ersten Mal mit etwas verknüpft wird, das den Regierungen zuwiderläuft, seit die Bürger Interessen vertreten, die denen des Staates entgegengesetzt sind.”

euronews:
“Wären Sie dafür, in einem neuen, reformierten verfassungsrechtlichen Rahmen einen modus vivendi zwischen Katalonien und dem Rest Spaniens zu versuchen?”

Carles Puigdemont:
“Als unser Autonomiestatus im Rahmen der Verfassung geändert wurde, war der Kompromiss, in Spanien zu bleiben, doch in einem besseren Verhältnis zum Zentralstaat zu stehen, als es heute der Fall ist. Doch die Antwort Spaniens auf alle unsere Vorschläge dieser Art war immer die gleiche: Nein. Spanien könnte heute zu allem, wozu es immer nein gesagt hat, sagen: Wir sind bereit darüber zu sprechen, wir sind bereit zuzuhören. Ich will keine Unabhängigkeitserklärung machen, ich will die Interdependenz erklären, die gegenseitige Abhängigkeit. Denn die Kooperation ist im 21. Jahrhundert die Grundlage der zwischenstaatlichen Beziehungen.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Redaktion Brüssel

The Brief from Brussels: Martin Schulz tritt gegen Angela Merkel an