Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Abgasskandal: Luxemburg erstattet Anzeige gegen unbekannt


Luxemburg

Abgasskandal: Luxemburg erstattet Anzeige gegen unbekannt

Die luxemburgische Regierung hat in Zusammenhang des Volkswagen-Abgasskandals Anzeige wegen Fälschung und Betrug erstattet.

Die Anzeige richte sich gegen unbekannt, da man bislang den Urheber dieser Streitsache nicht kenne, erläuterte François Bausch, Luxemburgs Minister für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur.

Luxemburg hatte sogenannte Homologationszertifikate für den betroffenen Motor EA 189 ausgestellt. Das wäre nicht geschehen, wenn man von der Manipulationssoftware Kenntnis gehabt hätte, hieß es in einer Erklärung.

Nach Regierungsangaben sind in Luxemburg rund 31.500 Wagen der Marken VW, Audi, Skoda und Seat vom Abgasskandal betroffen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Rumänien

Rumanien: Misstrauensantrag gegen Regierung