Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Homs: Mehr als 40 Tote bei Angriffen auf Sicherheitsorgane


Syrien

Homs: Mehr als 40 Tote bei Angriffen auf Sicherheitsorgane

In der mittelsyrischen Stadt Homs sind bei koordinierten Angriffen auf Gebäude des Militärgeheimdienstes und der Staatssicherheit mehr als 40 Menschen getötet worden. Unter den Toten ist auch der Chef des Militärgeheimdienstes von Homs, General Hassan Daaboul.





Homs wird von Regierungstruppen kontrolliert. Das syrische Staatsfernesehn berichtete von Kämpfen in den Stadtteilen Al-Ghouta und Al-Mohata, in denen sich die Anschlagsziele befinden, bevor dort drei Selbstmordattentäter ihre Sprengsätze zündeten.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

Vor den Oscars: Trump-Wähler zu Hollywood-Stars: „Maul halten“