Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Barcelona: Alle Mobil-Riesen sind da - außer Apple


Wirtschaft

Barcelona: Alle Mobil-Riesen sind da - außer Apple

Bei der weltgrößten Messe für mobile Kommunikation in Barcelona geht nichts ohne handliche Alleskönner. Und natürlich haben die Aussteller ein paar Trümpfe im Gepäck, um die zahlreichen Kunden mit Nützlichem und Überflüssigem auszustatten.

Nokia will die Kunden in Barcelona gleich mit einer ganzen Latte an neuen Produkten überzeugen: Darunter befindet sich auch die Neuauflage des Nokia-Handy-Klassikers aus dem Jahr 2000 – also fast aus grauer Vorzeit.



Auch Sony Experia hat so einiges im Gepäck: Eine neue Kamera und ein neuartiger Smartphone-Bildschirm sollen zu Verkaufsschlagern werden – das hoffen zumindest die Sony-Macher.

Samsung ist durch den Skandal um das Modell Note 7 in der Kundengunst abgestürzt. Einen Nachfolger für das Pannengerät gibt es noch nicht.

Das chinesische Unternehmen Huawei will in Barcelona seinen Angriff auf die weltweite Mobil-Spitze fortsetzen. Fast alle großen Konzerne der Branche sind in Katalonien vertreten – nur Apple fehlt. Die Apfelliebhaber aus Kalifornien machen immer einen Bogen um Barcelona.

Über 100.000 Besucher werden bis zum 2. März auf der Messe erwartet.