Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Selbstmordanschlag in Algerien mit mehreren Verletzten


Algerien

Selbstmordanschlag in Algerien mit mehreren Verletzten

ALL VIEWS

Tap to find out

Bei einem Selbstmordanschlag in Algerien sind am Sonntag mehrere Menschen verletzt worden. Das Attentat ereignete sich vor einer Polizeistation in Constantine, der drittgrößten Stadt des Landes. Laut Medienberichten vereitelte ein vor dem Gebäude stehender Polizist Schlimmeres, indem er auf den Sprengstoffgürtel des Angreifers schoss, ihn damit stoppte und die Explosion auslöste.

“Wir werden jeden Versuch zur Schädigung der nationalen Stabilität überwinden, vor allem jetzt angesichts der bevorstehenden Wahlen”, so Algeriens Innenminister Noureddine Bedoui.

In Algerien stehen am 4. Mai Parlamentswahlen an. Experten rätseln, wer im Land das Sagen hat. Der greise Staatsschef Abdelaziz Bouteflika sitzt seit einem 2013 erlittenen Schlaganfall im Rollstuhl und tritt kaum noch öffentlich auf. Das nordafrikanische Land hat zudem große wirtschaftliche Probleme.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Schweiz

UN-Generalsekretär António Guterres warnt vor Populismus