Eilmeldung

Galaxy Note 7 kehrt von der Müllhalde zurück

Samsungs Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 könnte nach Klärung der Gründe für die Akku-Brände nun doch wieder auf den Markt zurückkehren.

Sie lesen gerade:

Galaxy Note 7 kehrt von der Müllhalde zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Samsungs Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 könnte nach
Klärung der Gründe für die Akku-Brände nun doch wieder auf den Markt zurückkehren. In einigen Regionen können die Telefone mit Zustimmung der Regulierungsbehörden als runderneuerte oder Leih-Geräte wieder angeboten werden, so der Smartphone-Marktführer aus Südkorea.

Samsung hatte im vergangenen Jahr mit den brennenden Akkus des Galaxy Note 7 ein für die Branche beispielloses Debakel erlebt. Nach einer weltweiten Rückruf-Aktion mussten auch vermeintlich sichere Ersatzgeräte wieder eingezogen werden, weil auch sie Feuer fingen.

Kommt noch dazu: Nach dem “Aus” für das Modell kritisierten Umweltschützer, dass Millionen Geräte verschrottet werden sollen. Samsung hatte rund vier Millionen Note-7-Smartphones zurückgenommen, die als Gefahrengut transportiert worden waren.

Noch nie zuvor war ein Smartphone-Modell wegen
Sicherheitsrisiken komplett eingestellt worden. Samsung führte die Brände nach einer monatelangen Untersuchung auf Design- und Produktionsfehler bei den Akkus zurück. Die Geräte selbst
waren damit – obwohl zeitweise auch unter Verdacht – doch fehlerfrei.

Die Belastung durch das Debakel für das operative Geschäft bezifferte Samsung auf rund fünf Milliarden Euro.

su mit dpa