Eilmeldung

Sie lesen gerade:

China unter Strom - die Shanghai Motorshow


wirtschaft

China unter Strom - die Shanghai Motorshow

Absätze auf Rekordniveau, pralle Auftragsbücher und grosser Hunger nach immer neuen Modellen – China treibt Automanagern das Lächeln ins Gesicht. Vor allem die Deutschen kommen aus dem Strahlen nicht mehr heraus, nirgendwo verkaufen sie besser als in China, dass dabei ist, der größte Automarkt der Welt zu werden. Deutsche Marken halten mehr als zwei Drittel des lukrativen Luxussegments, müssen sich aber auf deutlich strengere Umweltbestimmungen einstellen – sie müssen bald elektrisch liefern, um die Flottenverbräuche zu drücken. Trotzdem – Audi sieht Wachstumspotential im Premiumsegment von über 50 Prozent in den nächsten 10 Jahren und will 2019 einen Luxusstromer in den Markt bringen.

wirtschaft

Der IWF legt die Latte optimistisch nach oben - mehr weltweites Wachstum