Eilmeldung

40 neue Schweizergardisten im Vatikan vereidigt

Die seit dem Jahr 1506 existierende Schutztruppe hat eine Sollstärke von 110 Mann und gilt als kleinste Armee der Welt.

Sie lesen gerade:

40 neue Schweizergardisten im Vatikan vereidigt

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Franziskus hat bei einer Zeremonie im Vatikan 40 neue Mitglieder der Schweizergarde vereidigt. Die seit dem Jahr 1506 existierende Schutztruppe hat eine Sollstärke von 110 Mann und gilt als kleinste Armee der Welt. Zentrale Aufgaben sind der Personenschutz des Papstes und die Kontrolle der Eingänge des Vatikan.

Für den Dienst bewerben dürfen sich nur katholische Singles, die in der Schweiz ihren Militärdienst verrichtet haben. Die meisten Gardisten verpflichten sich für zwei Jahre.

Papst Franziskus rief die Gardisten zu Tapferkeit, Treue und starkem Glauben auf. Er regte dazu an, die Zeit in Rom mit geistlichem und kulturellem Wachstum zu füllen, um als mutige “Soldaten Christi” zu wachsen. An der Vereidigung nahm auch die Schweizer Bundespräsidentin Doris Leuthard teil.