Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Unangemessen": Etsy nimmt Ganesha-Klodeckel aus dem Sortiment


Indien

"Unangemessen": Etsy nimmt Ganesha-Klodeckel aus dem Sortiment

Die amerikanische Online-Verkaufsplattform Etsy hat ein neues Produkt wegen Protests nach nur zwei Stunden wieder aus dem Sortiment genommen.

Ein hinduistischer Geistlicher hatte den Toilettensitz mit dem Abbild des Gottes Ganesha als “höchst unangemessen” bezeichnet und gefordert, das Angebot unverzüglich zu löschen.

Ganesha, der hinduistische Elefantengott gilt als Gott der Weisheit, der Wissenschaft und der Künste und ist einer der beliebtesten Götter in Indien. Zudem soll er Hindernisse aus der Welt schaffen.

Auf dem WC-Sitz war der Elefant mit vier Armen abgebildet. In den Händen trägt er Zahnbürste, Kamm, Spiegel und Zahnpasta. Das Produkt sollte auf der amerikanischen Seite von Etsy umgerechnet rund 73 Euro kosten.

Der hinduistische Geistliche Rajan Zed teilte in einer Pressemitteilung mit, Ganesha solle in Tempeln oder an Schreinen geehrt werden aber “keine Toilettensitze schmücken”.

Er schlug zudem vor, Manager von Unternehmen wie Etsy in religiösen und kulturellen Fragen besser auszubilden, damit die “Gefühle der Kunden nicht verletzt” würden.

Die Herstellerin des WC-Sitzes bat in US-Medien um Verzeihung. Sie habe durch das Bemalen von Toilettensitzen niemanden verletzen wollen.

Etsy verkauft eigenen Angaben nach handgemachte Produkte, Vintage und Künstlerbedarf und hat seinen Hauptsitz in New York.

In vielen indischen Medien machte der Vorfall Schlagzeilen.