Eilmeldung

Terror in Barcelona: 13 Tote, über 100 Verletzte

Viele Tote und mehr als 80 Verletzte bei Terroranschlag im Zentrum von Barcelona, auf dem Markt Las Ramblas.

Sie lesen gerade:

Terror in Barcelona: 13 Tote, über 100 Verletzte

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Lieferwagen ist in Barcelona in eine Menschenmenge gerast. Den Behörden zufolge kamen mindestens 13 Menschen ums Leben, über 100 wurden verletzt. Die Todesopfer hat am Abend der Regierungschef von Katalonien auf einer Pressekonferenz erklärt. Viele der Verwundeten sind schwer verletzt. Carles Puigdemont bestätigte auch zwei Festnahmen. Doch es wird weiter gefahndet.

Der Vorfall ereignete sich auf den Ramblas, Barcelonas bekannter Flaniermeile.

Die Polizei hatte schon am frühen Abend erklärt, dass es sich um einen Terroranschlag handelt. Die Menschen wurden aufgerufen dem Tatort fernzubleiben. Das Gebiet ist weiträumig abgesperrt. Die Polizei sucht nach dem Fahrer, der zu Fuß geflüchtet sein soll. Sie fahndet nach einem zirka 1,70 Meter großen Mann, der ein weißes Hemd mit blauen Streifen tragen soll. Das staatliche Fernsehen TVE berichtete, ein Mann sei festgenommen worden. Die katalanische Polizei bestätigte lediglich “eine Festnahme”. Medien zufolge soll es sich um Driss´O. handeln, der in Ripol lebte.

Die IS-Terrormiliz hat sich zu dem Anschlag bekannt. Einer “der Soldaten des Islamischen Staates” habe die Tat ausgeführt, meldete das IS-Sprachrohr Amak im Internet unter Berufung auf nicht näher genannte Sicherheitsquellen.