Eilmeldung

Eilmeldung

Peru: Caral-Mumie in 3D

Sie lesen gerade:

Peru: Caral-Mumie in 3D

Schriftgrösse Aa Aa

Peruanische Forscher haben das Gesicht einer 4500 Jahre alten Mumie aus der Caral-Zivilisation dreidimensional digital rekonstruiert. Die Überreste der Frau von Cuatro Tupus wurden 2016 in dem antiken Fischerdorf Aspero entdeckt, das in der Nähe von Caral, der ältesten bekannten Stadt auf dem amerikanischen Kontinent, liegt.

Die größte Herausforderung war die Neugestaltung des Schädels. Bei der Rekonstruktion mussten wir die Geschichte beachten und uns mit den Archäologen vor Ort austauschen, damit sie uns bei dieser wichtigen und einzigartigen Aufgabe helfen, das Gesicht der Frau von Cuatro Tupus zu remodellieren”, sagt Cicero Moraes, 3D-Designer.

Die archäologische Grabungsstätte Caral ist seit 2009 UNESCO-Weltkulturerbe.

Zusammen mit der Frauenmumie mittleren Alters fanden Archäologen auch Artefakte wie geschnitzte Gegenstände von Vögeln und Affen, Schmuck, Muscheln und andere Opfergaben im Grab. Sie belegen, dass die Frau einen bedeutenden sozialen Status hatte.