Eilmeldung

Eilmeldung

Dolma - aus der Küche Aserbaidschans nicht wegzudenken

Sie lesen gerade:

Dolma - aus der Küche Aserbaidschans nicht wegzudenken

Dolma - aus der Küche Aserbaidschans nicht wegzudenken
Schriftgrösse Aa Aa

Dolma ist eine orientalische Spezialität und auch aus der Küche Aserbaidschans nicht wegzudenken.

Es gibt viele verschiedene Sorten dieser gefüllten Weinblätter. Das aserbaidschanische Dolma steht auf der Repräsentativen Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO.

Euronews-Reporterin Galina Polonskaya: "Dolma ist einer der Grundpfeiler der aserbaidschanischen Küche, es gibt 386 verschiedene Zubereitungsarten im Land."

Weinblätter gefüllt mit Fleisch, Reis und Gemüse: Daraus besteht das Nationalgericht - Dolma ist das aserbaidschanische Wort für gefüllt.

"Das Einwickeln von Dolma ist eine Kunst und jeder hat sein kleines Geheimnis, wie man es macht", so die euronews-Reporterin.

Jeyran Askerova hat von ihrer Großmutter gelernt, wie man Dolma kocht. Auch in ihrer Familie ist es Tradition, das Rezept von einer Generation an die nächste weiterzugeben:

"Die Kunst bei der Dolma-Zubereitung ist, dass die gefüllten Weinblätter sehr klein sein müssen. Dolma muss rund verpackt werden und die Blätter dürfen sich während des Kochens nicht öffnen", erklärt die stellvertretende Direktorin des nationalen Kulinarischen Zentrums von Aserbaidschan.

Mehr dazu Postcards