Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Sea-Watch-Rettungsschiff: Sieben Menschen, darunter Säugling, gehen an Land, weitere 475 an Bord

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Schiff der Hilfsorganisation Sea Watch im Einsatz (Aufnahme aus dem Januar 2019)
Schiff der Hilfsorganisation Sea Watch im Einsatz (Aufnahme aus dem Januar 2019)   -   Copyright  AP Photo/Salvatore Cavalli

Die italienische Küstenwache hat sieben Personen, darunter eine Frau und ihr neugeborenes Kind, in ihre Obhut genommen.

Sie waren zuvor wie 475 weitere Menschen von einem Schiff der Hilfsorganisation SeaWatch im Mittelmeer aufgegriffen worden. Dieses hatten sie zu durchqueren versucht, um in Europa Asyl zu beantragen. SeaWatch fordert, auch die sich noch an Bord des Rettungsschiffs befindenen Menschen an Land gehen zu lassen.

Weiteres Boot gesichtet

Die Hilfsorganisation meldet, dass eines ihrer Flugzeuge ein weiteres Boot im Mittelmeer gesichtet hat, auf dem sich dichtgedrängt rund 40 Menschen befinden. Es sei ein Notruf abgesetzt worden.

Lampedusa ist überfüllt

Auf der italienischen Insel Lampedusa ist das Auffanglager überfüllt. Eigentlich ist es für 250 Menschen ausgelegt, derzeit befinden sich aber 700 dort. Am Sonntag und Montag sind auf mehreren Booten insgesamt 349 Menschen eingetroffen.