Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

USA: Biden nimmt Kampf gegen Omikron auf

Access to the comments Kommentare
Von Manuela Scarpellini
USA: Biden nimmt Kampf gegen Omikron auf
Copyright  Susan Walsh/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Im kampf gegen Omikron verspricht US-Präsident Joe Biden 500 Millionen Schnelltests umsonst und 1000 Militärs für die Krankenhäuser.

US-Präsident Joe Biden reagiert auf die Ausbreitung von Omikron – mit 73% Anteil an den Neuinfektionen ist die Virusvariante dominant in Nordamerika. Die Regierung stellt 500 Millionen Schnelltests für den Hausgebrauch, bestellen können US-Bürger sie online und umsonst. Auch in den USA rechnet man mit einer massiven Welle neuer Infektionen zum Jahresanfang nach den Feiertagen.

Bidens Teststrategie müsste allerdings durch einen weiteren Produktionsanstieg unterstützt werden, damit alle Amerikaner zweimal pro Woche getestet werden können. Nach Angaben der gemeinnützigen Kaiser Family Foundation bräuchten die USA dafür 2,3 Milliarden Tests pro Monat. Das ist fast fünfmal so viel wie die halbe Milliarde Tests, die Biden zur Verfügung stellen will. Derzeit können in den USA etwa 600 Millionen Tests pro Monat durchgeführt werden, wobei etwa die Hälfte auf Heimtests entfällt, wie Forscher der Arizona State University ermittelten.

Außerdem ist geplant, zusätzliche Beatmungsgeräte und Schutzausrüstungen aus dem nationalen Vorrat bereitzustellen, um die Ressourcen der Krankenhäuser aufzustocken.

Der Omikron-Ausbruch die hat Washington dazu veranlasst, aggressiver gegen die erwartete Infektionswelle vorzugehen, einen Lockdown von Schulen oder Unternehmen werde es aber nicht geben.

Also Leute, ihr alle solltet wegen Omikron besorgt sein, aber nicht in Panik geraten. Sind Sie nicht geimpft, besteht ein höheres Risiko, dass Sie sehr schwer erkranken oder sogar sterben.
Joe Biden
US-Präsident

Biden betonte, dass seine Maßnahmen nicht politisch motiviert seien. Er wies darauf hin, dass Ex-Präsident Donald Trump seine Auffrischungsimpfung erhalten habe, und sagteweiter, es sei die "patriotische Pflicht" der Amerikaner, sich impfen zu lassen.

Die sozialen Medien und bestimmte Fernsehsender kritisierte Biden, sie würden die Menschen mit irreführenden Aussagen davon abhalten, sich impfen zu lassen.

Biden kündigte ebenfalls an, 1.000 Militärangehörige zur Unterstützung der Krankenhäuser abzustellen, sollten das US-amerikansiche Gesundheitssystem im Januar und Februar mit einer Welle von Omicron-Patienten überrollt werden.