Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Unser Planet brennt": UN-Generalversammlung in New York

Access to the comments Kommentare
Von Nial O'Reilly  & Isidro Murga
ap
ap   -   Copyright  AP Photo/Mary Altaffer   -  

In New York versammeln sich die Staats- und Regierungschefs der Welt zur Generalversammlung der Vereinten Nationen. Große Themen bestimmen die Agenda: Krieg in der Ukraine, die Lebensmittel- und Energiekrise und die Auswirkungen der Covid-Pandemie.

Sechs Tage dauert der Gipfel, Generalsekretär Antonio Guterres sprach Klartext über die gewaltigen Herausforderungen für die internationale Gemeinschaft . 

Antonio Guterres: "Machen wir uns keine Illusionen. Wir sind in rauer See. Ein Winter der globalen Unzufriedenheit steht uns bevor. Es wütet eine Krise der Lebenshaltungskosten, das Vertrauen bröckelt, die Ungleichheit explodiert und unser Planet brennt. Die Menschen leiden, und die Schwächsten am meisten."

Die Charta der Vereinten Nationen und die Ideale, für die sie steht, sind in Gefahr. Wir haben die Pflicht zu handeln - und sind dabei festgefahren in einer riesigen globalen Dysfunktion.
António Guterres
UN-Generalsekretär

Alle kommen, und traditionell werden große Fragen gern an der Seitenlinie und unter vier Augen verhandelt. Die europäischen Staats- und Regierungschefs wollen ihre Position in wichtigen globalen Fragen stärken. Zu den ersten dieser Treffen gehörte für den französichen Präsidenten eine Begegnung mit seinem iranischen Amtskollegen. Europa hat eine Führungsrolle bei den diplomatischen Bemühungen, das Atomabkommen mit dem Iran wiederzubeleben.