Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Europol warnt London vor Sicherheitslücke bei "Brexit"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Europol warnt London vor Sicherheitslücke bei "Brexit"

<p>Die europäische Polizeibehörde <a href="http://www.bka.de/nn_205932/DE/DasBKA/Aufgaben/InternationaleFunktion/Europol/europol__node.html?__nnn=true" rel="external">Europol</a> hat die Regierung in London vor möglichen negativen Folgen für die Sicherheit gewarnt, sollte Großbritannien aus der EU austreten. </p> <p>Die britische Polizei sei im Kampf gegen Terrorismus und internationales organisiertes Verbrechen auf die Zusammenarbeit in der EU angewiesen, so der Chef der Polizeibehörde, Rob Wainwright: <br /> “Löst man die Infrastruktur auf, die sich in den vergangenen vierzig Jahren herausgebildet hat, wird es für die britische Polizei ein viel härterer Job, die Bürger gegen Terrorismus zu schützen.”</p> <p>In Den Haag, wo sich der Sitz von Europol befindet, nahm eine neue <a href="https://www.europol.europa.eu/content/EMSC_launch" rel="external">Abteilung</a> ihre Arbeit auf, die gegen Schlepperbanden kämpft. Erkenntnissen von Europol zufolge gelangen etwa 90 Prozent der Flüchtlinge und Migranten mit der Hilfe von Schleppern in die Europäische Union.</p>