Gesponserter Artikel

 Sparkle
‘Partner Content’ is used to describe brand content that is paid for and controlled by the advertiser rather than the Euronews editorial team. This content is produced by commercial departments and does not involve Euronews editorial staff or news journalists. The funding partner has control of the topics, content and final approval in collaboration with Euronews’ commercial production department.
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar
Gesponserter Artikel
‘Partner Content’ is used to describe brand content that is paid for and controlled by the advertiser rather than the Euronews editorial team. This content is produced by commercial departments and does not involve Euronews editorial staff or news journalists. The funding partner has control of the topics, content and final approval in collaboration with Euronews’ commercial production department.
Sparkle

SD-WANs von Sparkle – damit Mitarbeiter überall auf der Welt auf Daten zugreifen können

© Sparkle
© Sparkle   -   Copyright  euronews

Die globale Nachfrage der Unternehmen nach zugänglichen und effizienten digitalen Infrastrukturen ist derzeit so hoch wie nie. Grund für diese Entwicklung sind die zunehmende Verbreitung von Telearbeit und die Nutzung von Cloud-Computing-Diensten.

Damit Unternehmen in diesem veränderten Umfeld funktionieren können, müssen Angestellte von überall auf der Welt aus sicher auf Unternehmensdaten zugreifen können.

In einer Welt, in der es kaum noch geografische Einschränkungen gibt und Unternehmen ihre Expansionen so weit ausdehnen, wie es für sie praktikabel ist, sind diese Bedürfnisse komplex. Unternehmensdaten können lokal oder in der Cloud gespeichert werden. Am häufigsten wird eine Kombination aus beidem verwendet.

WANs (Wide Area Networks) ermöglichen den Transfer von Daten über große Distanzen hinweg, sind aber anfällig für Überlastung und andere betriebliche Schwierigkeiten. Mit SD-WANs (Software-Defined WANs) werden diese Probleme gelöst – dank vereinfachter Implementierung und Verwaltung der Telekommunikation zwischen mehreren Standorten und sicherer, einfacher Cloud-Konnektivität.

Bei diesen Unternehmensnetzwerken der nächsten Generation wird Konnektivität durch Agilität ergänzt. Die Analyse und Prognose des Traffics ermöglicht höhere Geschwindigkeit zu geringeren Preisen. Daten können nach Priorität und Vertraulichkeit kategorisiert werden. So macht SD-WAN Netzwerke sicherer.

Als einer der zehn weltweit erfolgreichsten Anbieter der Branche und Experte für Multi-Cloud-Umgebungen ist Sparkle der perfekte Partner für Unternehmen, die ihre traditionellen WAN-Netzwerke in eine softwaredefinierte Infrastruktur umwandeln möchten.

Die SD-WAN-Lösungen von Sparkle werden bereits von führenden Unternehmen in der Lebensmittel-, Fertigungs- und Energiebranche eingesetzt, ermöglichen die Vernetzung mehrerer geografisch verstreuter Standorte und bieten dabei absolute Sicherheit und flexible Kontrolle.

Anders als Technologieanbieter und Systemintegratoren, deren proprietäre Systeme nicht miteinander kompatibel oder auf bestimmte geografische Gebiete konzentriert sind, verfolgt Sparkle einen herstellerunabhängigen Ansatz, bei dem mehrere Technologien zum Einsatz kommen können. So erhalten Unternehmen eine SD-WAN-Lösung, die auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

euronews
© Sparkleeuronews

Der globale Charakter der SD-WAN-Lösungen von Sparkle macht sie besonders geeignet für Weltkonzerne, die große Mengen an Traffic von abgelegenen Standorten und geografisch weit verstreute Assets verwalten müssen. Konnektivität wird durch ein firmeneigenes Glasfasernetz gewährleistet, das sich auf mehr als 600.000 km über Europa, Afrika, Amerika und Asien erstreckt – und durch direkten, sicheren Zugang zu den größten Cloud-Anbietern der Welt, darunter Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google.

Sparkle stellt sowohl individuelle SD-WAN-Komponenten – Ausrüstung und Verwaltungsdienste für Orchestrator- und Controller-Systeme – als auch vollständig verwaltete Lösungen bereit, inklusive Turnkey-Installation, Wartung und Support durch das globale Network Operation Center (NOC) und Security Operation Center (SOC) sowie Konnektivität.

Ein Expertenteam begleitet Kunden durch den Prozess der digitalen Transformation – vom Design über die Implementierung bis zur Verwaltung – und stellt eine reibungslose, nachhaltige Migration von traditionellem WAN zu SD-WAN sicher.

Unternehmen haben auch die Möglichkeit, „Secure Access Service Edge“ (SASE) zu implementieren und so die Sicherheit ihrer WAN-Netzwerke zu verbessern. Auch in diesem Bereich ist Sparkle Vorreiter und hat bereits ein SASE-Overlay implementiert, das vom internationalen Branchenkonsortium MEF (zuvor Metro Ethernet Forum) wegen seiner potenziellen Bedeutung für den gesamten globalen Telekommunikationssektor ausgezeichnet wurde.

Mit SASE können Unternehmen ihre WANs auf einfache, aber effiziente Weise sichern und verknüpfen. Dabei verschmelzen Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen zu einer einzigen mandantenfähigen Cloud-Plattform, und weitere Sicherheitsfunktionen (darunter URL-Filterung, Anti-Malware, IPS und Firewalls) werden in die zugrunde liegende Netzwerkinfrastruktur integriert. Das bedeutet, alle Edges – lokal, mobil und in der Cloud – erhalten denselben Schutz. Kostenreduktion ist entscheidend bei der Umsetzung eines erfolgreichen Netzwerkprojekts, und SASE reduziert die Netzwerkkomplexität und damit auch die Kosten. Gleichzeitig werden die IT-Last und der Zeitaufwand für die Provisionierung reduziert.

Alles in allem können Unternehmen mit SD-WAN also die Leistung ihrer Anwendungen verbessern, die betriebliche Komplexität reduzieren und Kosten sparen. Und die kontinuierliche Unterstützung von Sparkle ermöglicht eine reibungslose Migration.