Eilmeldung

Eilmeldung

Daimler will wieder ganz nach oben

Sie lesen gerade:

Daimler will wieder ganz nach oben

Schriftgrösse Aa Aa

Daimler, der Hersteller der drittgrößten Auto-Luxusmarke der Welt, Mercedes, ist mit seiner derzeitigen Position nicht glücklich. Nachdem Mercedes 2005 seine Weltmarktführerschaft an BMW verlor, fiel die Marke 2011 auch noch hinter Audi zurück – vor allem wegen der schlechten Performance auf dem chinesischen Markt. Im ersten Halbjahr kletterten die Mercedes-Verkäufe auf den Rekordwert von fast 653.000, aber das reichte für Daimler nicht, um die Konkurrenz zu überholen.

Mercedes will bis zum Jahr 2020 Platz 1 im Luxusautomarkt zurückerobern. Das Unternehmen erhöhte daher seine Investitionen in die kleineren Modelle der A- und B-Serie. Aber das reduzierte die Gewinnspanne des Schwergewichts am Automarkt. Als Ergebnis fiel der Nettogewinn von Daimler im zweiten Quartal um 11 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Trotzdem ist die Situation nicht allzu schlecht. Trotz des schrumpfenden europäischen Automarkts stieg der Umsatz des deutschen Konzerns um 10 Prozent auf fast 30 Milliarden Euro.

Daimler ist auch der weltgrößte Hersteller von Lastwagen. Ein Plus von 34 Prozent in diesem Sektor war der eigentliche Grund für den Anstieg der Verkaufszahlen.

Die Tatsache, dass Daimler trotz der Probleme in der Autoindustrie seine Jahresziele einhalten will, und der geringer als erwartet ausgefallene Gewinnrückgang bescherte der Aktie des Unternehmens in Frankfurt ein Plus von 4,3 Prozent.