Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Qualifizierte Lehrer gesucht


learning world

Qualifizierte Lehrer gesucht

Mit Unterstützung von

Wie bekommt man gute Lehrer für bessere Schulen? Laut Berechnung der UNESCO fehlen derzeit für eine allgemeine Grundschulausbildung weltweit rund 1,6 Millionen Lehrer. Aber woher sollen all diese zusätzlichen Lehrer herkommen?

Chile: Profil und Ansehen von Lehrern verbessern

In Chile ist der Lehrerberuf nicht sonderlich angesehen. Junge Chilenen wollen nicht Lehrer werden, weil die Bezahlung schlecht ist und der Beruf ein schlechtes Image hat. Das vor fünf Jahren gegründete Projekt “Elige Educar” (auf deutsch “Lehren wählen”) hat sich zum Ziel gesetzt, die Ausbildung zu verbessern und dem Beruf mehr Ansehen zu geben. Durch Förderung und Vergabe von Stipendien will die Initiative die besten Schüler jeder Generation für den Lehrerberuf gewinnen.

In 260 Schulen werden Workshops von “Elige Educar” angeboten. Das Projekt setzt sich auch für ein Gesetz für bessere Arbeitsbedingungen an Schulen ein.

Mehr Infos im Internet unter:
www.eligeeducar.cl

Sierra Leone: eine neue Generation von Lehrern

In Sierra Leone ist fast die Hälfte der Bevölkerung unter 18 Jahren. Die Nachfrage nach Bildung ist groß. Das Land erholt sich immer noch von den Folgen des Bürgerkriegs, der 2002 endete. Qualifizierte Lehrer zu finden, ist immer noch schwierig. Mit der Unterstützung von UNICEF arbeitet die Regierung daran, die Bildung im Land zu verbessern.

Oft wird jemand als Lehrer eingestellt, obwohl er oder sie die Lehrerausbildung nicht abgeschlossen hat. In der Grundschule sind 40 Prozent der Lehrkräfte nicht ausgebildet. Sie stehen vor überfüllten Klassen. Die UNICEF-Initiative “Kinderfreundliche Schule” konzentriert sich auf Lehrerfortbildungen. Bereits mehr als 10.000 Lehrer nahmen daran teil.

Mehr Infos im Internet unter:
www.educationandtransition.org/resources/sierra-leone-emerging-issues-teacher-training-programme

Argentinien: für die Bildung mit dem Tuk-Tuk auf Weltreise

Manche Leute sagen, ein guter Lehrer ist wie eine Kerze: Sie brennen, um bei ihren Schülern den Funken des Wissens zu zünden. Seit August 2012 haben zwei britische Lehrer 42.000 Kilometer mit dem Gefährt zurückgelegt. Sie wollten die Aufmerksamkeit auf eines der Milleniumsziele der Vereinten Nationen lenken, das bis 2015 Primärschulbildung für alle fordert. Noch immer gehen weltweit 57 Millionen Kinder nicht zur Schule.

Unterstützt von Sponsoren, haben diese zwei Lehrer 39 Länder auf vier Kontinenten bereist, um eine allgemeine und qualitativ hochwertige Bildung zu fördern. Ihrer Ansicht nach wurden zwar seit dem Jahr 2000 Fortschritte gemacht, aber das Ziel ist noch lange nicht erreicht.

Mehr Infos im Internet unter:

www.tuktuktravels.com

www.facebook.com/TukTukTravels

Learning World Facebook
Learning World Twitter

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

learning world

Jeder verdient eine zweite Bildungschance