Eilmeldung

Eilmeldung

Und der Oscar für die beste Hauptdarstellerin geht an...

Sie lesen gerade:

Und der Oscar für die beste Hauptdarstellerin geht an...

Schriftgrösse Aa Aa

Und die Nominierten für den Oscar als beste Hauptdarstellerin sind in diesem Jahr: zwei Newcomerinnen, zwei Oscar-Preisträgerinnen und eine weitere

Und die Nominierten für den Oscar als beste Hauptdarstellerin sind in diesem Jahr: zwei Newcomerinnen, zwei Oscar-Preisträgerinnen und eine weitere Kandidatin. Schauen wir sie uns einmal genauer an.

Julianne Moore
Julianne Moore gilt vielen in diesem Jahr als Favoritin. Für ihre Rolle als alzheimerkranke Professorin in “Still Alice – Mein Leben ohne Gestern” hat sie bereits alle wichtigen Filmpreise abgeräumt. Dies ist nun ihre fünfte Oscar-Nominierung und die dritte als beste Hauptdarstellerin, bisher konnte die 54-Jährige den Top-Preis der Filmbranche noch nicht entgegennehmen.

Felicity Jones
Felicity Jones wiederum verdiente sich ihre erste Oscar-Nominierung für ihre Rolle als erste Ehefrau des Physikers Stephen Hawking im Biopic “Die Entdeckung der Unendlichkeit”. In dem Film ist Jones als Jane Hawking zu sehen, deren Mann zunehmend der Krankheit ALS zum Opfer fällt. Die 31 Jahre alte Felicity Jones ist zwar schon lang im Schauspielgeschäft, doch erst diese Rolle hat ihr weltweite Aufmerksamkeit beschert.

Reese Witherspoon
Sie hat schon einen Oscar: Reese Witherspoon. 2006 wurde sie für ihre Rolle in “Walk the Line” ausgezeichnet. Nun könnte sie die goldene Statuette zum zweiten Mal erhalten, ihr Auftritt im Wander- und Selbstfindungsfilm “Der große Trip – Wild” überzeugte die Academy-Nominatoren. Witherspoon war übrigens auch als Produzentin an dem Streifen beteiligt. Und nicht nur an diesem.

Rosamund Pike
Auch bei “Gone Girl” trat Witherspoon als Produzentin auf und sie scheint dabei ein regelrechtes Oscar-Händchen zu haben. In dem Film nämlich ist Rosamund Pike zu sehen, die nächste Anwärtin auf den Hauptdarstellerinnen-Oscar. Witherspoon hat sich also auf eine Art ihre eigene Konkurrentin geschaffen. Pike war bereits in Filmen wie dem James-Bond-Streifen “Stirb an einem anderen Tag” oder “Stolz und Vorurteil” zu sehen.

Marion Cotillard
Marion Cotillard weiß bereits, wie es sich anfühlt, den Oscar zu gewinnen. 2008 wurde sie für ihre Rolle in “La Vie en Rose” von Hollywood als beste Hauptdarstellerin geehrt. Jetzt heimste sie ihre zweite Nominierung für den französischsprachigen Film “Zwei Tage, eine Nacht” ein. Darin spielt sie eine belgische Mutter, die um ihren Job und um ihre Ehre kämpft.

Die Oscars werden am 22. Februar in Hollywood vergeben.