Eilmeldung

Eilmeldung

Über 900 Flüchtlinge vor Italien gerettet - Tödliches Unglück vor Sizilien

Bei einem erneuten Unglück mit einem Flüchtlingsboot vor der italienischen Küste sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen, das berichtet die

Sie lesen gerade:

Über 900 Flüchtlinge vor Italien gerettet - Tödliches Unglück vor Sizilien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem erneuten Unglück mit einem Flüchtlingsboot vor der italienischen Küste sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen, das berichtet die italienische Küstenwache. 121 Menschen konnten gerettet werden, weitere Überlebende wurden zunächst nicht gefunden.

Das Schiff war laut Küstenwache vor Sizilien gekentert. Ein zu einer libyschen Ölplattform gehörender Schlepper hatte die Rettungskräfte alarmiert. Die Küstenwache schickte ein Boot, das für eine weitere Rettungsaktion schon auf See war und bereits 318 Flüchtlinge an Bord hatte. Insgesamt rettete die Wache eigenen Angaben zufolge bei sieben Operationen innerhalb von 24 Stunden 941 Menschen. Zur Anzahl der Vermissten gab es keine Informationen.

Die Flüchtlinge seien auf fünf Schlauchbooten und zwei weiteren Booten auf dem Weg nach Europa gewesen. Italienischen Medien zufolge stammen die Flüchtlinge stammen vor allem aus Syrien und Ländern südlich der Sahara. Wie die bei früheren Rettungsaktionen Geretteten sind sie offenbar von Libyen aus gestartet.

Laut Informationen der französischen Nachrichtenagentur AFP halten sich derzeit rund 67000 Menschen in italienischen Flüchtlingslagern wie in Lampedusa auf.