Eilmeldung

Eilmeldung

Bombenanschlag in Bangkok: Ermittler haben eine Spur

Einen Tag nach dem Bombenanschlag in Bangkok läuft die Fahndung nach den Tätern auf Hochtouren. Laut Armeeangaben gibt es Hinweise auf einen Mann

Sie lesen gerade:

Bombenanschlag in Bangkok: Ermittler haben eine Spur

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach dem Bombenanschlag in Bangkok läuft die Fahndung nach den Tätern auf Hochtouren. Laut Armeeangaben gibt es Hinweise auf einen Mann, der sich kurz vor der Explosion mit einem verdächtigen Paket am Tatort aufgehalten habe. Das habe die Auswertung von Videos aus Überwachungskameras ergeben.

Meinung

Ich weiß nicht, ob ich gekommen wäre, wenn das geschehen wäre, bevor ich mein Ticket gebucht hätte.

Regierungschef Prayuth Chan-ocha sagte, der Verdächtige gehöre vermutlich einer regierungsfeindlichen Gruppe im Nordosten Thailands an, einer Hochburg der Rothemden-Bewegung.

Die Detonation war mittels eines Zeitzünders ausgelöst worden. Die Bombe explodierte mitten in einem belebten Einkaufsviertel der Stadt. In der Umgebung befinden sich zahlreiche Hotels und Restaurants. Mindestens 22 Menschen wurden getötet, 123 weitere wurden verletzt.

“Ich bin das erste Mal hier. Ich weiß nicht, ob ich gekommen wäre, wenn das geschehen wäre, bevor ich mein Ticket gebucht hätte. Aber jetzt, wo ich hier bin, gibt es keinen Grund für mich, nicht auszugehen, damit muss man leben”, sagte der Tourist Grant Wieczorek aus den USA.

Bangkok gehört zu den meistbesuchten Städten der Welt. In der Nähe der Unglücksstelle liegt der heilige Erawan-Schrein, der nicht nur ein Touristenmagnet ist, sondern auch von vielen Einheimischen besucht wird.