Eilmeldung

Eilmeldung

Mutmaßliches Mordkomplott gegen den Präsidenten: Vizepräsident der Malediven verhaftet

Knapp einen Monat nach einer Explosion auf dem Schnellboot des Präsidenten der Malediven ist der Vizepräsident des Inselstaates wegen Verwicklung in

Sie lesen gerade:

Mutmaßliches Mordkomplott gegen den Präsidenten: Vizepräsident der Malediven verhaftet

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp einen Monat nach einer Explosion auf dem Schnellboot des Präsidenten der Malediven ist der Vizepräsident des Inselstaates wegen Verwicklung in ein mutmaßliches Mordkomplott verhaftet worden.

Die Explosion hatte sich am 28. September während der Rückkehr des Präsidenten Abdullah Yameen von der Pilgerfahrt in Saudi-Arabien ereignet. Yameen blieb dabei unversehrt, seine Frau und drei weitere Personen erlitten jedoch Verletzungen. Einen technischen Defekt haben internationale Experten unter anderem aus Europa und den USA laut Regierungsangaben ausgeschlossen.

In Kabinetts- und Militärkreisen gab es seither mehrere Entlassungen und Verhaftungen. Der Vizepräsident wurde bei seiner Rückkehr von einer Konferenz in China verhaftet. Lokale Medien hatten zuvor spekuliert, der Politiker habe sich dauerhaft in Ausland abgesetzt.