Eilmeldung

Eilmeldung

Rolls-Royce wegen schwacher Nachfrage in Turbulenzen

Der britische Motorenbauer Rolls-Royce hat erneut eine Gewinnwarnung herausgegeben. Es ist bereits die zweite in der erst wenige Monate alten

Sie lesen gerade:

Rolls-Royce wegen schwacher Nachfrage in Turbulenzen

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Motorenbauer Rolls-Royce hat erneut eine Gewinnwarnung herausgegeben. Es ist bereits die zweite in der erst wenige Monate alten Amtszeit des neuen Konzernchefs Warren East und die vierte innerhalb eines Jahres. Für kommendes Jahr rechnet Rolls-Royce mit einem Gewinn, der um umgerechnet rund 918 Millionen Euro geringer ausfallen dürfte als in diesem Jahr. An der Londoner Börse verlor die Aktie nach der Gewinnwarnung rund 17 Prozent. Laut dem Unternehmen ist die Nachfrage nach Ersatzteilen und die Wartung einzelner Flugzeug-Triebwerke eingebrochen. East erklärte, er habe eine Reihe von Geschäftsfeldern aufgetan, in denen „fundamentale Änderungen“ vorgenommen werden müssten.

Mitteilung von Rolls-Royce