Eilmeldung

Eilmeldung

IS-Miliz bestätigt Tod von "Dschihadi-John" bei Drohnenangriff im November

Die IS-Miliz in Syrien und Irak hat den Tod des sogenannten Dschihadi-John bestätigt. Der Mann hatte seine Bekanntheit erlangt durch Filmaufnahmen

Sie lesen gerade:

IS-Miliz bestätigt Tod von "Dschihadi-John" bei Drohnenangriff im November

Schriftgrösse Aa Aa

Die IS-Miliz in Syrien und Irak hat den Tod des sogenannten Dschihadi-John bestätigt.

Der Mann hatte seine Bekanntheit erlangt durch Filmaufnahmen, in denen er ausländische IS-Gefangene enthauptete.

Dazu hielt er Ansprachen auf Englisch; dabei fiel sein Londoner Akzent auf.

Ein Bericht des britischen Fernsehsenders Channel 4 über Mohammed Emwasis Werdegang (auf Englisch)

Sein Tod wurde in “Dabiq” vermeldet, der Onlinezeitschrift des IS.

In seinem früheren Leben war er Mohammed Emwasi, geboren in Kuweit, aufgewachsen in London, Computerfachmann und britischer Staatsbürger.

Im November hatte die amerikanische Armee mitgeteilt, sie habe ihn bei einem Drohnenangriff getötet.

Das bestätigte nun die IS-Miliz, die als Ort ebenfalls die syrische Stadt Rakka angab, die Hauptbasis der Gruppe.

Ein Bericht des amerikanischen Fernsehsenders ABC im November nach der Meldung von Emwasis Tod (auf Englisch)