Eilmeldung

Eilmeldung

US-Vorwahlen: Clintons Durchmarsch kommt ins Stocken

Auch bei den Demokraten kam der Positiv-Trend der Favoritin Clinton am Samstag zumindest ins Stocken. Bernie Sanders konnte zwei von drei Wahlen für

Sie lesen gerade:

US-Vorwahlen: Clintons Durchmarsch kommt ins Stocken

Schriftgrösse Aa Aa

Auch bei den Demokraten kam der Positiv-Trend der Favoritin Clinton am Samstag zumindest ins Stocken. Bernie Sanders konnte zwei von drei Wahlen für sich entscheiden. Allerdings gewann er in den dünn besiedelten und überwiegend weißen Staaten Kansas und Nebraska.

Er attackiert Clinton weiterhin wegen ihrer hoch dotierten Reden vor Wallstreet-Bankern, deren Manuskripte sie unter Verschluss hält. “Wenn man für eine Rede 225.000 Dollar bekommt, dann muss die fantastisch sein”, so Sanders. “Eine brillante Rede, die man mit dem amerikanischen Volk teilen möchte, oder nicht?”

Clinton gewann im bevölkerungsreichen Bundesstaat Louisiana, in dem viele Schwarze leben. Sie konnte ihren Vorsprung auf Sanders leicht ausbauen.

Doch bis zu den 2382 Delegiertenstimmen ist es für beide Kandidaten noch ein langer Weg. Sanders wird nur dann eine Chance haben, wenn es ihm gelingt, auch in den großen und ethnisch gemischten Staaten zu punkten.

“Wir müssen Amerika einen”, so Clinton. “Vielfalt ist eine Stärke, keine Schwäche. Wenn wir im Anderen den Menschen sehen, wenn wir ihm aufhelfen, wenn er stolpert, dann können wir uns weiter auf diese Einheit zu bewegen.”