Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wohl mehr als 3600 tote Flüchtlinge im ersten Halbjahr

welt

Wohl mehr als 3600 tote Flüchtlinge im ersten Halbjahr

Werbung

Auf der Flucht in eine neue Heimat sind in diesem Jahr weltweit vermutlich schon mehr als 3600 Menschen ums Leben gekommen. Diese Zahl nennt die Internationale Organisation für Migration, IOM.

Im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2015 bedeute dies einen Anstieg um 18 Prozent, sagte IOM-Generaldirektor William Swing.

Die weltweit gefährlichste Fluchtroute bleibt das Mittelmeer in Richtung Europa. Mit 165 Mitgliedsländern ist die IOM die weltweit größte zwischenstaatliche Hilfsorganisation. Seit 2015 betreibt sie in Berlin eine Datenbank, in der verschiedene Statistiken zu den weltweiten Flüchtlingsbewegungen ausgewertet werden. Demnach kamen seit Beginn des Jahres über das Mittelmeer mehr als 238.000 Flüchtlinge nach Europa.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel