Eilmeldung

Eilmeldung

Chinas Raumlabor "Tiangong 2" erfolgreich gestartet

China hat hochfliegende Pläne im All. In wenigen Jahren soll mit dem Bau einer Raumstation begonnen werden. Es wäre nach dem Ende der Internationalen Raumstation ISS der einzige Außenposten im All.

Sie lesen gerade:

Chinas Raumlabor "Tiangong 2" erfolgreich gestartet

Schriftgrösse Aa Aa

China hat hochfliegende Pläne im All. In wenigen Jahren soll mit dem Bau einer Raumstation begonnen werden. Es wäre nach dem Ende der Internationalen Raumstation ISS der einzige Außenposten im All.

China erobert den Weltraum: Eine Rakete hat das zweite chinesische Raumlabor “Tiangong2” ins All gebracht. Der Start in der Wüste Gobi im Westen des Landes verlief laut der Bodenkontrolle “normal”.

Das Raumlabor soll in einer Umlaufbahn in knapp 400 Kilometern Höhe positioniert werden. Es dient der Vorbereitung für den Bau einer eigenen chinesischen Raumstation, die 2022 fertig sein soll.

Chinas Raumstation wird mit rund 60 Tonnen deutlich kleiner sein als die Internationale Raumstation ISS mit ihren 240 Tonnen.