Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Umverteilung der Flüchtlinge kommt nur schleppend voran


Redaktion Brüssel

Umverteilung der Flüchtlinge kommt nur schleppend voran

Der Flüchtlingspakt mit der Türkei ist nach Einschätzung der EU-Kommission ein Erfolg. Die Zahl der aus der Türkei ankommenden Migranten sei von mehr als 1700 pro Tag auf durchschnittlich 85 pro Tag zurückgegangen, teilte die Behörde mit.

Die Zwischenbilanz im Zusammenhang mit der Umverteilung und Neuansiedlung ist jedoch ernüchternd: 160.000 Menschen sollten es sein, etwas mehr als 5.600 sind es bisher tatsächlich. Bis Ende 2017 sollen es 30.000 werden.

Der für Migration zuständige EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos zeigte sich jedoch kämpferisch: “Wir müssen die Neuansiedlung steigern, sie muss funktionieren. Wir haben keine Konzessionen gemacht, auch haben wir die Grundprinzipien unserer Politik nicht verwässert.”

Nach Einschätzung des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen ist Europa nur ungenügend auf einen neuen möglichen Anstieg der Flüchtlingszahlen vorbereitet.

Die Lage in Afghanistan und Syrien bleibe schwierig, hieß es von der europäischen UNHCR-Vertretung in Brüssel.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Redaktion Brüssel

The Brief from Brussels: Streit um EU-Flüchtlingpolitik hält an