Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kolumbianer stimmen über Friedensabkommen mit Farc ab

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Kolumbianer stimmen über Friedensabkommen mit Farc ab

<p>Knapp eine Woche nach der Unterzeichnung des Friedensabkommens der Regierung mit der Guerillaorganisation Farc haben die Kolumbianer über den Vertrag abgestimmt. Präsident<br /> Juan Manuel Santos war unter den ersten Bürgern, die auf dem zentralen Bolívar-Platz in der Hauptstadt Bogotá ihre Stimme abgaben. </p> <p>Santos erklärte: “Ich hoffe, dass diese historische Wahl die Geschichte dieses Landes zum Besseren wendet und einen 52-jährigen Krieg beendet und uns so in eine bessere Zukunft führt.”</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="es" dir="ltr">Invito a todos los colombianos a que participen en esta oportunidad histórica para definir el futuro de nuestro país. <a href="https://twitter.com/hashtag/ColombiaVota?src=hash">#ColombiaVota</a> <a href="https://t.co/zDs6Ip4oza">pic.twitter.com/zDs6Ip4oza</a></p>— Juan Manuel Santos (@JuanManSantos) <a href="https://twitter.com/JuanManSantos/status/782581465334837248">October 2, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Die jüngsten Umfragen sehen die Befürworter des Vertrages vorn. Eine Wählerin sagt: “Ich habe mit Ja gestimmt. Ich habe einen Sohn. Er soll einmal in einem besseren Land leben.”</p> <p>Damit das Referendum gültig ist, müssen mindestens 13 Prozent der Wahlberechtigten – rund 4,5 Millionen Menschen – für oder gegen das Abkommen stimmen. </p> <p>Die Volksabstimmung wird von 200 internationalen Wahlbeobachtern überwacht.</p>