Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Theresa May verteidigt Brexit-Votum


Redaktion Brüssel

Theresa May verteidigt Brexit-Votum

Die britische Premierministerin Theresa May hat bei ihrer Abschlussrede auf dem Parteitag der Konservativen das Brexit-Votum verteidigt. Die Abstimmung sei ein Protest gegen die EU und die Eliten gewesen, sagte May in Birmingham. Sie fügte hinzu: “Weil wir die EU verlassen und unser Schicksal selbst bestimmen, wird es dringlicher denn je, langjährige Herausforderungen Großbritanniens in den Angriff zu nehmen, darunter genügend Menschen für die Berufe der Zukunft vorzubereiten.”

Der britische Abgeordnete David Coburn von der europafeindlichen UKIP meint, die Konservativen bedienten sich der Ideen seiner Partei:
“Ich denke, dass wir der Regierung weiterhin Ideen liefern müssen. Es sieht aus, als hätte sie keine eigenen, als stehle die Konservative Partei unsere gesamte Politik. Wir sind glücklich darüber, dass sie unsere Politik stiehlt. Wir werden weitere Vorschläge machen, soll sie sich daran abarbeiten. Möglicherweise entscheiden sich die Menschen irgendwann anders, indem sie sagen werden: ‘Es reicht nun mit der Ersatzmannschaft, die Richtigen sollten ran, die richtige UKIP-Partei.”

Die britische konservative Europaabgeordnete Vicky Ford hingegen kritisiert: “Wenn wir Großbritannien aus dem Binnenmarkt entfernen und keinen langfristigen, tragfähigen Plan für die Zukunft haben, könnten nicht nur die britische sondern auch größere Teile der europäischen Wirtschaft Schaden nehmen.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Redaktion Brüssel

Neuer EU-Grenz- und Küstenschutz vor dem Start