Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Zukunftsängste in der britischen Wirtschaft


wirtschaft

Zukunftsängste in der britischen Wirtschaft

ALL VIEWS

Tap to find out

Großbritanniens Wirtschaft scheint die Puste auszugehen – Umfragen ergaben eine deutliche Abschwächung im Dienstleistungssektor und die Vorstandetagen sind nach dem “Brexit”-Vortum im Juni voll von Zweifeln über die Zukunft des Landes.

Während die Wirtschaft besser lief als die meisten Ökonomen erwarten hatten – vor allem dank optimistischer Verbraucher – herrschen weithin Bedenken über die längerfristigen Aussichten.

Laut Vierteljahresumfrage der britischen Handelskammer (BCC) bei 7.000 Unternehmen waren Investitionsneigung und Umsatzvertrauen im dritten Quartal so angeschlagen wie seit vier Jahren nicht.

Unabhängig davon berichteten die Finanzchefs britischer Großunternehmen den Wirtschaftsprüfern von Deloitte, die Geschäftsmoral habe sich nur teilweise erholt vom Sinkflug nach dem “Brexit” Votum.

Das Pfund Sterling sank um mehr als einen halben Cent auf 1,2363 Dollar.

“Ich glaube, wir müssen uns auf eine anhaltende Schwäche beim Pfund einstellen”, sagte der Chefwährungsstratege von Morgan Stanley in London, Hans Redeker. Es sei nicht auszuschließen, dass der Pfund-Kurs bis auf 1,20 Dollar weiter falle. “In die Nähe von 1,15 bis 1,18 Dollar werden wir aber nicht kommen”, meinte Allianz-Fondsmanager Brian Tomlinson.

su mit Reuters

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

wirtschaft

Schäuble und IWF-Chefin Lagarde: Klartext zu Banken und Niedrigzinsen