Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Italienischer Ministerpräsident nach Notoperation wohlauf


Italien

Italienischer Ministerpräsident nach Notoperation wohlauf

Der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni hat sich einer Notoperation am Herzen unterziehen müssen. Auf der Rückreise von seinem Treffen mit dem französischen Präsidenten François Hollande hatte der 62-Jährige über Unwohlsein geklagt.

Der Eingriff im Krankenhaus Gemelli in Rom sei gut verlaufen und Gentiloni sei wohlauf, meldeten italienische Medien.

Gentiloni hat sein Amt erst vor einem Monat angetreten. Sein Vorgänger Matteo Renzi war nach dem verlorenen Verfassungsreferendum zurückgetreten.

Gentiloni muss sich nun laut der Tageszeitung “La Repubblica” ein paar Tage lang erholen. Ursprünglich war für Donnerstag ein Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May geplant.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Südkorea

Samsung-Chef: Der neue Verdächtige in Südkoreas Korruptionsskandal