Eilmeldung

Sie lesen gerade:

State of the Union: Die Theresa&Donald-Show


state of the union

State of the Union: Die Theresa&Donald-Show

Die Gerichtsentscheidung in London war eine Niederlage für die britische Premierministerin Theresa May: Ohne die Zustimmung des Parlaments kann sie das EU-Austrittsverfahren nicht auslösen. In dem Urteil des höchsten britischen Gerichts hieß es, alles andere würde verfassungsrechtliche Prinzipien verletzen. Trotzdem machen sich die Brexit-Gegner keine Hoffnungen, dass das Parlament May stoppen könnte. Die britische Premierministerin war der erste hohe Staatsgast, den US-Präsident Donald Trump empfangen hat. Ist der Besuch mehr als nur Show?

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

state of the union

State of the Union: EU muss sich neu erfinden