Eilmeldung

Eilmeldung

Tusk nimmt Brexit-Erklärung in Empfang

Der offizielle Brexit-Antrag aus London ist bei der Europäischen Union in Brüssel eingegangen. Der EU-Ratspräsident nahm das Schreiben entgegen.

Sie lesen gerade:

Tusk nimmt Brexit-Erklärung in Empfang

Schriftgrösse Aa Aa

Der offizielle Brexit-Antrag aus London ist bei der Europäischen Union eingegangen. Dies teilte EU-Ratspräsident Donald Tusk in Brüssel mit.

Meinung

Das ist ein historischer Moment, von dem es kein Zurück geben kann

Theresa May Premierministerin Großbritannien

Die EU-Austrittserklärung unterzeichnete die britische Premierministerin Theresa May nach 44 Jahren Mitgliedschaft bereits am Dienstagabend. Mit einer Erklärung im britischen Parlament machte May am Mittwochmittag den Weg frei für die zweijährigen Brexit-Verhandlungen mit Brüssel. May sagte: “Das ist ein historischer Moment, von dem es kein Zurück geben kann”. Eine starke EU sei auch nach dem Brexit im Interesse Großbritanniens.

May strebt einen reibungslosen und geordneten EU-Austritt an. Sie geht davon aus, dass die Austrittsverhandlungen in den dafür vorgesehenen zwei Jahren abgeschlossen werden können.

Die 27 verbleibenden EU-Länder haben eine gemeinsame Stellungnahme angekündigt. Ihre Verhandlungsposition wollen sie aber erst bei einem Sondergipfel am 29. April festlegen.

Die Briten hatten im vergangenen Juni in einem historischen Referendum mit knapper Mehrheit für den Brexit gestimmt.

Die Brexit-Erklärung im Original können Sie hier lesen.