Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Geschichten der Opfer von Manchester: Georgina (18†), Bury (15†) und Saffie (8†)


Großbritannien

Geschichten der Opfer von Manchester: Georgina (18†), Bury (15†) und Saffie (8†)

Herzzerreißende Geschichten zu den Opfern des Anschlags auf das Ariana-Grande-Konzert: Viele Kinder und Jugendliche waren zum ersten Mal überhaupt bei einem solchen Event – zusammen mit ihren Eltern oder Geschwistern.

Unter den Opfern des Anschlags von Manchester sind viele Kinder – darunter auch die 8 Jahre alte Saffie Rose Soussos aus Leyland, die bei dem Konzert des Popstars Ariana Grande am Montagabend in der Manchester Arena ums Leben kam. Sie ist das jüngste der bisher identifizierten Opfer. Sie war mit ihrer Mutter und ihrer älteren Schwester bei dem Konzert. Die Mutter und die Schwester wurden verletzt und werden im Krankenhaus behandelt. Saffie Rose ging etwa 60 Kilometer von Manchester entfernt in die Tarleton Primary School.

Ihr Lehrer beschreibt sie als ein “wunderbares kleines Mädchen, das alle lieb hatten.”

Auch Courtney (18) wurde bei der Explosion getötet – sie war mit ihrem Vater bei dem Konzert. Ihre Mutter erklärt, wie stolz sie auf die Tochter war.

Die Familie der 15-Jährigen Bury hat an diesem Donnerstag eine Trauerveranstaltung für die Tochter abgehalten.

Ein anderes Opfer ist die 18 Jahre alte Georgina Callandar. Sie studierte Sozialarbeit am College und war auf einem Instagram-Foto zusammen mit ihrem Idol Ariana Grande zu sehen gewesen. Das College hat den Tod der Studentin bestätigt.

Brasilien

Brasilien: Ministerium in Flammen