Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Türkei: Abzug der Bundeswehr aus Incirlik hat begonnen


Türkei

Türkei: Abzug der Bundeswehr aus Incirlik hat begonnen

Auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt in Incirlik hat am Sonntag der Abzug der Bundeswehr in Richtung Jordanien begonnen. Die 260 Soldaten und Tornado-Aufklärungsflugzeuge werden auf den jordanischen Flughafen Al-Asrak nahe der syrischen Grenze verlegt, um sich von dort aus am Kampf gegen die Terrormiliz IS zu beteiligen. Wegen des Umzugs muss der Einsatz der Flieger etwa zwei Monate unterbrochen werden.

Der Abzug war Mitte Juni vom Bundestag beschlossen worden und setzt einen Schlusspunkt unter den seit gut einem Jahr währenden Streit um die in Incirlik stationierten Soldaten. Die Türkei hatte deutschen Bundestagsabgeordneten wiederholt den Besuch in Incirlik verboten.

Nach Angaben des deutschen Auswärtigen Amtes begründete die türkische Regierung das Besuchsverbot in Incirlik damit, dass Deutschland türkischen Offizieren Asyl gewährt hat. Ankara beschuldigt die ranghohen Militärs, Angehörige der Gülen-Bewegung zu sein. Die türkische Regierung geht seit einem gescheiterten Putsch Mitte 2016 massiv gegen mutmaßliche Anhänger des Predigers Fethullah Gülen vor, den sie für den Umsturzversuch verantwortlich macht.