Eilmeldung

Real bereits königlich: 2. Supercup für Madrid

Fc Barcelona blieb auch im Rückspiel chancenlos gegen Real Madrid. Im heimischen San Bernabeu gewannen die Königlichen 2:0.

Sie lesen gerade:

Real bereits königlich: 2. Supercup für Madrid

Schriftgrösse Aa Aa

Real Madrid hat sich auch ohne Superstar Christiano Ronaldo den bereits zweiten Titel der jungen Saison gesichert. Marco Asensio und Karim Benzema führten die Königlichen mit ihren Treffern im Supercup-Rückspiel gegen Erzrivale FC Barcelona zu einem ungefährdeten 2:0-Erfolg. Bereits das Hinspiel bei den Katalanen hatten die Hauptstädter 3:1 gewonnen. Barcelona ließ trotz Goalgetter Lionel Messi Torgefahr vermissen. Der Abgang seines kongenialen Mitspielers Neymar zu Paris Saint Germain scheint die Katalanen schwerer zu treffen als erwartet. Real-Trainer Zinedine Zidane erfüllte dagegen erneut höchste Erwartungen:

“Eine Menge Arbeit liegt hinter uns, und wir sind zuversichtlich, noch mehr erreichen zu können. Wie ich schon vorher gesagt habe: Diese Mannschaft ist hungrig und das zeigen wir jedes Mal, wenn wir auflaufen.”

Die spanischen Medien haben sich auf Barcelona-Coach Ernesto Valverde als Verantwortlichen für die Pokalpleite eingeschossen. Gerüchtehalber steht sein Job bereits auf der Kippe. Valverde sagte:

“Der Supercup markiert praktisch das Ende der Saison-Vorbereitung, aber natürlich wollten wir den Titel holen. Sie haben ihn gewonnen, wir gratulieren ihnen und konzentrieren uns jetzt auf die nationale Meisterschaft. Für uns heißt es jetzt Kopf hoch und nach vorne gucken.”

Reals Cristiano Ronaldo musste nach seiner gelb-roten Karte aus dem Hinspiel auf der Tribüne Platz nehmen und verfolgte die Partie aus seiner Privatloge. Wegen seines zusätzlichen Remplers gegen den Schiedsrichter wurde der Portugiese für insgesamt fünf Spiele gesperrt. Den Einspruch des Meisters wies der spanische Fußballverband zurück. Damit verpasst Ronaldo auch den Liga-Auftakt am kommenden Sonntag bei Deportivo La Coruña.

Real Madrid hatte zum Saisonauftakt bereits den europäischen Supercup durch einen Sieg über Manchester United gewonnen.

Der FC Barcelona erlebt dagegen bislang einen verhagelten August. Jetzt verletzte sich auch noch Sturmtank Luis Suarez.


Barcelonas Abwehrchef Gerard Piqué fühlte sich erstmals seit neun Jahren Real unterlegen.