Eilmeldung

Aschgabat: Katar erfolgreich beim Springreiten

Bei den 5. Asiatischen Hallen- und Kampfsport-Spielen in Turkmenistan traten die Reiter an.

Sie lesen gerade:

Aschgabat: Katar erfolgreich beim Springreiten

Schriftgrösse Aa Aa

Der aufstrebende Star des Katar-Reiterteams Hamad Ali Mohamed al Attiyah hat bei den 5. Asiatischen Hallen- und Kampfsport-Spielen in Aschgabat Gold im Einzelspringen gewonnen. Der 22-Jährige, der mit seinem Team auch Silber im Mannschaftsspringen holte, schaffte den Parcours in 38,81 Sekunden.

“Ich kann es kaum ausdrücken, wie glücklich ich bin, es ist meine erste Medaille im Einzel und auch die erste im Team, ich bin wirklich glücklich”, sagt Hamad Ali Mohamed al Attiyah.

Der Schlüssel zum Erfolg ist die Beziehung zwischen Reiter und Tier: Mit dem 10-jährigen Siegerpferd Clinton scheint die Chemie zu stimmen:

“Ich habe den ganzen Sommer in Europa und immer mit meinem Pferd trainiert, wir haben sicherlich eine ganz besondere Beziehung zueinander”, so al Attiyah.

Für Turkmenistans einheimische Rasse, die Achal-Tekkiner, ging es um den Achal-Tekkiner-Pokal. Die Rasse gehört zu den ältesten der Welt. Der 22-jährige Turkmene Nikolai Beglaryan gewann Gold:

“Am Anfang habe ich es nicht verstanden, ich habe gar nichts gefühlt, ich war in einem Schockzustand, weil es sehr schwierig war, ich hatte sehr starke Konkurrenten”, so Beglaryan.

Springreiten wurde im Jahr 1900 zur olympischen Sportart. Es ist eine der wenigen Disziplinen, in denen Frauen und Männer miteinander konkurrieren.