Eilmeldung

Eilmeldung

Tel Aviv: 36 Meter hoher Lego-Turm für verstorbenen Jungen

Sie lesen gerade:

Tel Aviv: 36 Meter hoher Lego-Turm für verstorbenen Jungen

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Stadt Tel Aviv ist auf Rekordjagd: Ein 36 Meter hohe Lego-Turm soll Weltrekord brechen. Er ragt auf dem Rabin-Platz im Stadtzentrum mit über einer halben Million Plastik-Bausteine in den Himmel. Die Höhe betrage 35,95 Meter, sagte eine Tel Aviver Sprecherin.

Der Turm soll an den kleinen Omer Sajag, der im Alter von acht Jahren an Krebs gestorben war, erinnern - das erklärte die Sprecherin der Tel Aviver Stadtverwaltung am Donnerstag: "Omer hat immer gerne mit Lego gespielt, und das Projekt ist seinem Andenken gewidmet." Der neue "Omer-Turm" wurde nach ihm benannt.

Tausende Einwohner von Tel Aviv hatten den bunten Plastikturm zwei Wochen lang zusammengesetzt. Nun wird das Bauwerk von mehreren Seiten mit Seilen festgezurrt und soll am Sonntag wieder abgebaut werden. Das Projekt wurde nur von Spenden finanziert, die Firma Lego sei nicht beteiligt, so die Stadtverwaltung: "Omers Kindergärtner hatte die Idee. Die Bautsteine wurden von Einwohnern, Unternehmen und einige von der Stadt gespendet."

Jagd auf Weltrekord

"Unsere Gemeinschaft will zusammen einen 36 Meter hohen Turm aus Plastiksteinen bauen, den größten weltweit", freut sich der Bürgermeister von Tel Aviv, Ron Huldai. "Das ist ein Gemeinschaftsprojekt von Einwohnern aus Tel Aviv mit 26 Gemeindezentren, Juden und Arabern, Reichen und Armen, Orthodoxen und Anderen."

REUTERS/Ammar Awad

Bei dem Aufbau des Turms waren keine Schiedsrichter für das Guinness-Buch der Rekorde dabei. Tel Aviv will aber nun, dass der "Omer-Turm" in das Buch eingetragen wird. Demnach wurde der bisher höchste Lego-Turm mit 35,05 Metern im Jahr 2015 im italienischen Mailand gebaut.

REUTERS/Ammar Awad