Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien: Königliche Hochzeit wird über 500 Millionen Euro einbringen

Sie lesen gerade:

Großbritannien: Königliche Hochzeit wird über 500 Millionen Euro einbringen

Großbritannien: Königliche Hochzeit wird über 500 Millionen Euro einbringen
Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien bereitet sich auf die Hochzeit des Jahres vor - nämlich von diesen beiden: Prinz Harry und seiner Meghan Markle. Nach Schätzungen des Unternehmens Brand Finance wird die britische Wirtschaft mit der königlichen Hochzeit im Mai Gewinne von 500 Millionen Pfund einstreichen. Das sind umgerechnet rund 545 Millionen Euro.

"Wir denken, dass etwa 200 Millionen Pfund durch Tourismus, Reisen und Hotels erwirtschaftet werden", erklärt Brand Finance Chef und Gründer David Haigh. "Die Leute werden rund 150 Millionen Pfund für Partys und Empfänge ausgeben. Kostenlose Werbung für Großbritannien auf der ganzen Welt wird über 100 Millionen Pfund einbringen. Die restlichen 50 Millionen werden von Leuten kommen, die T-Shirts, Hüte, Becher und Andenken kaufen."

Harry und Meghan wollen sich am 19. Mai das Jawort geben. Gefeiert wird im Schloss Windsor, der königliche Palast der britischen Königinnen und Könige seit fast 1 000 Jahren. Im Ort laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Geschäfts- und Hotelinhaber freuen sich: Hunderttausende Touristen werden erwartet, so die Beratungsfirma Brand Finance. Für ein Land, das schon vor dem Brexit wirtschaftlich angeschlagen ist, eine eher gute Nachricht.

Stadtrat John Lenton, Bürgermeister von Windsor und Maidenhead, hofft auf eines der größten Events Großbritanniens: "Es ist eine große Ehre, wir freuen uns, dass die Hochzeit in Windsor stattfinden wird. Und wir hoffen, dass es uns helfen wird, unsere touristischen Aktivitäten zu verbessern. Es kommen sowieso rund 7,5 Millionen Touristen pro Jahr nach Windsor. Wir hoffen, dass die Zahl steigt. Die meisten kommen natürlich aus Amerika."

REUTERS/Hannah McKay

Nach Angaben des Büros für nationale Statistiken (Office for National Statistics) führte die Hochzeit von Harrys älterem Bruder Prinz William mit seiner Frau Kate im April 2011 zu einem Anstieg von 350.000 Besuchern in Großbritannien - im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres.

Das Paar erwartet übrigens sein drittes Kind. Herzogin Kate soll im April entbinden. Auch dieser Nachwuchs wird die britische Wirtschaft vorantreiben, vor allem durch den Verkauf von Baby-Produkten, so Brand Finance.