Eilmeldung

Eilmeldung

EU unterstützt libysche Küstenwache

Sie lesen gerade:

EU unterstützt libysche Küstenwache

EU unterstützt libysche Küstenwache
Schriftgrösse Aa Aa

Libyen ist das wichtigste Transitland für Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Europa wollen.Die Küstenwache fängt derzeit im Westen Libyens regelmäßig Boote ab.

Nach italienischen Angaben hat sie in sechs Monaten rund 10 000 Migranten aufgenommen. Die EU hat Unterstützung zugesagt.

Dazu der Sprecher der libyschen Marine, Brigadegeneral Ayoub Kacem:

"Leider hat die EU noch keine Verpflichtungen erfüllt und alles was wir aus der Propaganda hören, ist, dass die EU Libyen oder die libysche Küstenwache unterstützt hat. Wir sagen ihnen, dass sie uns Rechnungen oder offizielle Dokumente vorlegen müssen, die beweisen, dass sie tatsächlich Hilfe für Hilfe für Libyen oder die libysche Küstenwache geleistet haben".

Die Europäische Kommission hatte angekündigt, Libyen finanzielle Hilfe zu gewähren. Sprecherin Maja Kocijancic bekräftigt die Haltung Brüssels:

"Es gibt ein Projekt im Rahmen des EU-Treuhandfonds für Afrika in dieser Richtung, das Ende letzten Jahres unterzeichnet wurde und die Umsetzung dieses Projekts läuft bereits"

Italien schickt nun zwölf weitere Schiffe zur Unterstützung der libyschen Küstenwache, die Migranten von der Fahrt über das Mittelmeer abhalten soll. Hinzu kommt die Ausbildung der Küstenwache.

Allein im vergangenen Monat sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration 629 Menschen im Mittelmeer ertrunken.

Erst am Sonntag starben 63 Flüchtlinge bei einem weiteren Bootsunglück, wie die libysche Marine mitteilte.