Eilmeldung

Eilmeldung

Rätselraten zu Ende: “EU verklagen” – empfahl Mays "Rechtsberater" Trump

Sie lesen gerade:

Rätselraten zu Ende: “EU verklagen” – empfahl Mays "Rechtsberater" Trump

Rätselraten zu Ende: “EU verklagen” – empfahl Mays "Rechtsberater" Trump
Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Donald Trump hat der britischen Premierministerin Theresa May geraten, die Europäische Union im Zusammenhang mit dem EU-Austritt Großbritanniens zu verklagen.

Trump hatte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von einem Vorschlag gesprochen, den sie als zu "brutal" empfunden habe.

"Ich habe ihr etwas vorgeschlagen. Ich könnte voll verstehen, wenn sie dachte, dass das ein bisschen hart wäre. Aber vielleicht wird sie das eines Tages machen. Wenn die nicht den richtigen Deal machen, könnte sie sehr gut tun, was ich vorgeschlagen habe."

Dann folgte allgemeines Rätselraten.

"Ich wüsste gerne, was das für ein Rat war und ob Sie es bereuen, ihn nicht anzunehmen," wollte ein Journalist wissen.

Theresa May:

"Nein, Robert, viele Leute geben mir Ratschläge, wie man mit der Europäischen Union verhandelt. Meine Aufgabe ist aber, dorthin zu gehen und es zu machen, und genau das habe ich getan."

Trump hatte mit einem Interview der «Sun» einen Eklat in Großbritannien ausgelöst. Darin kritisierte er Mays Brexit-Strategie und drohte ihr, im Falle eines «weichen» Brexits werde es kein Handelsabkommen zwischen Großbritannien und den USA geben.

Jetzt wird gerätselt, welche Art von Prozess Trump der Premierministerin empfahl und ob eine Klage überhaupt juristisch möglich wäre.

su mit dpa