Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Trotz Corona: Tausende bei 40° in Rio de Janeiro am Strand

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP
Am Strand von Ipanema
Am Strand von Ipanema   -   Copyright  Bruna Prado/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.   -  

Trotz steil in die Höhe schnellender Corona-Infektionszahlen in Brasilien drängen sich die Menschen dieser Tage am Strand von Rio de Janeiro.

Wegen der Pandemie war der Karneval - der 2020 dem Coronavirus zum Opfer fiel - auf April verschoben worden. Und auch dann sollen sowohl in Rio de Janeiro als auch in Sao Paulo nur Veranstaltungen stattfinden, bei denen die Teilnehmenden kontrolliert werden können.

Aber angesichts der seit Tagen andauernden Hitzewelle mit 40 Grad im Schatten am Wochenende zog es doch viele, viele Leute an den Strand von Ipanema.

Bruna Prado/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
Die Hitzewelle in Rio de Janeiro dauert schon seit einigen Tagen anBruna Prado/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Brasilien derzeit mit 491,8 unter der in Deutschland.

Doch das Land gehört zu denen, die mit mehr als 623.000 Covid-19-Toten besonders viele Opfer zu beklagen haben. Noch mehr Todesfälle verzeichnen nur die USA.

Der rechtspopulistische Präsident Jair Bolsonaro hatte die Pandemie zu Beginn verharmlost.

Andre Penner/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
9 Jahre alte Stella Para Poty Fernandes Martins in Sao Paulo nach ihrer Covid-ImpfungAndre Penner/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.

Seit Mitte Januar werden in Brasilien auch Kinder zwischen 5 und 11 Jahren gegen Covid-19 geimpft. Insgesamt gelten etwa 70 Prozent der Bevölkerung als immunisiert.