Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Gesundheitsversorgung für alle in Brüssel

Von Claudio Rosmino  & Sabine Sans
euronews_icons_loading
Gesundheitsversorgung für alle in Brüssel
Copyright  euronews

**Gesundheitsversorgung für alle Brüsseler Bürger. Das war 2016 der Ausgangspunkt für eine Initiative, um integrierte Gesundheits- und Sozialzentren in den Außenbezirken der belgischen Hauptstadt zu schaffen. Pierre Verbeeren war einer der Hauptinitiatoren des Projekts, das sich auf die Bereitstellung von qualitativ hochwertiger Pflege und Unterstützung für schutzbedürftige Menschen konzentriert.
**

Der Generaldirektor für Sozialarbeit des öffentlichen Sozialhilfezentrums (ÖSHZ) der Stadt Brüssel erklärt die Hintergründe:

_"In Brüssel gibt es eine gehobene Mittelschicht, die problemlos öffentliche Dienstleistungen in Anspruch nimmt, aber es gibt auch eine Unterschicht, die keinen Zugang dazu findet. Es gibt zwar vielfältige Angebote: Sozialdienste, Gesundheitsdienste, psychologische Dienste, Familienplanung etc. . Aber die Bevölkerung findet sich nicht zurecht, je prekärer die individuelle Situation, desto schwieriger ist es, sich in dieser Realität zurechtzufinden, ob es sich nun um Menschen handelt, die schon lange hier sind, aber keine der Landessprachen sprechen, oder ob es sich um Personen handelt, die erst seit kurzem hier sind und daher das System nicht verstehen.

_

Organisationen, wie Médecins du Monde, aber auch medizinische Zentren und Sozialdienste, haben erkannt, dass es ein Problem gibt. Also haben wir uns zusammengetan. Es ging um Fragen wie den Zugang zur Pflege oder die Nichtinanspruchnahme von Dienstleistungen. Zwei Jahre lang haben wir versucht, eine genaue Diagnose zu stellen, um den Handlungsbedarf zu verstehen. Am Ende dieser Arbeit haben wir mithilfe der Europäischen Union das Konzept eines integrierten Sozial- und Gesundheitszentrums definiert. Das ist ein Ort, der alle Dienstleistungen bündelt, an dem jeder Anwohner willkommen ist und man auf die individuellen Probleme eingeht."